17.08.2008 – 8th Day in USA

Heute Morgen war das Wetter wieder sehr gut. Deshalb beschlossen wir, die geplante Kanufahrt auch zu machen. Dave und Marty (welche ich bereits kannte, da sie letztes Jahr zusammen mit Emil und Lily in der Schweiz waren) kamen um halb 9 zu uns um mit uns zu fahren. Unterwegs trafen wir dann noch auf Bekannte von Ihnen, welche auch mitkamen (2 Erwachsene (Bob und Kathy) und 3 Kinder (Chris 11, Kathleen 14 und Lyann 17). Wir mussten zuerst 1 1/2 Stunden mit dem Auto fahren und konnten uns dort für die Kanufahrt anmelden (wir hatten vorher aber schon reserviert). Nachdem wir alle unsere Paddels und Schwimmwesten (welche wir aber anschliessend nicht getragen haben sondern als Kissen benutzten) genommen hatten, wurden wir mit einem alten amerikanischen Schulbus (ja, genau diese gelben Schulbusse die man in den Filmen immer sieht) noch ca. 30 Minuten fahren bis wir die Kanus besteigen konnten. Anschliessend gings 10 Meilen Flussabwärts mit den Kanus (wir machten zwischendurch Lunchpausen und Schwimmpausen). Dies dauerte etwa 3 1/2 Stunden. Wir nahmen es sehr gemütlich und stressten nicht. Der Fluss war nicht sehr tief (ca. 1 1/2 – 2 Meter) und hatte nirgends grosse Strömungen. Wir hatten sehr sehr viel Spass beim kanufahren, schwimmen und miteinander reden. Vor allem wollten alle Dinge über die Schweiz hören. Auf dieser Webseite findet ihr mehr Informationen zu unserer Kanufahrt.

Am Abend gingen wir dann ins Lucky Snapper in Destin (20 Minuten Autofahrt von Mary Esther) essen. Wie der Name Snapper schon verrät handelt es sich um ein Fischrestaurant. Der Fisch dort war sehr gut.

Morgen soll das Wetter nochmals super sein, weshalb ich morgen nochmals an den Strand gehen werde (da wir nicht wissen, wie es die nächsten Tage sein wird wegen dem Wirbelsturm Fay.