18.08.2008 – 9th Day in USA

Da heute das Wetter nochmals sehr gut war, ging ich am morgen nochmals für etwa drei Stunden an den Strand. Als es mir dann gegen Mittag zu heiss wurde, ging ich noch in die umliegenden Geschäfte und schaute, was diese so verkaufen. Und prompt wurde ich dort in einem Touristenshop und in einem Surfshop fündig. Ich fand endlich Sachen speziell von FWV/Florida und Postkarten. Ich ass dann noch ein einem Restaurant einen kleinen Lunch.

Als ich dann nach dem Mittag wieder zu Hause war, begann ich damit, die Postkarten zu schreiben (es sind eine ganze Menge…) und las noch mein Buch fertig.

Heute Abend sahen wir noch ein bisschen TV (Olympischen Spiele) und assen noch überbackene Hühnerbrust mit Raviolis.

Zudem müssen wir immer den Wirbelsturm Fay im Auge behalten. Aufgrund dieses Sturmes wird morgen wahrscheinlich der letzte Sonnige Tag sein. Zudem könnte sich Fay in dieser Nach zu einem Hurrikan steigern – jedoch bis er die Grenze Florida/Georgia erreicht wieder zurückgestuft werde können. Das Zentrum des Sturms wird ca. 7 Autostunden von uns entfernt sein. Am Samstag dürfte der Sturm dann vorüber sein – was mir gerade recht kommt, da sonst evtl. mein Flug gestrichen würde und ich länger hier bleiben müsste. Es wäre ja nicht das Problem, dass es mir hier nicht gefallen würde, nein, aber ich sollte nächsten Dienstag mit arbeiten beginnen….